Ihre Vorteile mit Würth Agrar lease

  • Wir sprechen Ihre Sprache.
  • Wir kennen die Bedürfnisse Ihrer Branche.
  • Wir verstehen viel von Land- und Forstwirtschaft.
  • Wir überzeugen mit technischem Verstand.

Mietkauf oder Leasing – Was ist der Unterschied?

Im Grunde ist der Mietkauf nichts anderes als ein Kauf auf Kredit. Der Kunde bilanziert von Anfang an das Objekt, schreibt den Kaufpreis gemäß seiner entsprechenden Afa-Tabelle ab und setzt zusätzlich die Zinsen, die in den Mietkaufraten enthalten sind, in der Gewinn- und Verlustrechnung als Aufwand ab. Dadurch verlängert sich seine Bilanz und die Eigenkapitalquote wird belastet. Mit Zahlung der letzten Rate geht das komplette Eigentum auf den Kunden über.

Bei der Leasingfinanzierung wird das Objekt bei dem Leasinggeber bilanziert und abgeschrieben. Für den Kunden bedeuten die monatlichen Leasingraten Ausgaben, die er über die Gewinn- und Verlustrechnung als Aufwand verbucht. Leasing ist für den Kunden somit „bilanzneutral“. Am Ende der Vertragslaufzeit setzen sich Leasingnehmer und Leasinggeber wegen einer möglichen Vertragsverlängerung oder Ankauf des Objektes an einen Tisch.

Ein weiterer Unterschied ist die umsatzsteuerliche Behandlung. Während bei Leasing der Kunde die Umsatzsteuer jeden Monat auf die Leasingrate bezahlt, muss beim Mietkauf die komplette Umsatzsteuer auf die Summe aller Raten am Anfang erbracht werden.

Welche Vertragsart ist die richtige ..

  • Planungssicherheit durch feste monatliche Raten
  • Aktivierung des Objektes zur Nutzung von Abschreibungs- und Fördermöglichkeiten
  • Das Eigentum geht nach Ablauf der Vertragslaufzeit an ihr Unternehmen über

Mietkauf

Anfrage

  • Sie haben die Wahl:
  • Sie üben ihre Kaufoption aus
  • Sie geben das Objekt zurück

Leasing mit Vollamortisation

Anfrage

  • Planbare monatliche Kosten
  • Nutzung steuerlicher und bilanzieller Vorteile
  • Flexibilität am Vertragsende durch Kauf, Verlängerung oder Rückgabe des Objektes
  • Beliebteste Alternative zum Investitionskredit

Leasing mit Teilamortisation

Anfrage

  • Sie wandeln Anlagevermögen in neuen finanziellen Spielraum
  • Sie nutzen Barzahlungsvorteile
  • Die Leasingraten gelten als steuerlich absetzbare Betriebsausgaben
  • Sie schonen ihre Liquidität

Sale and Lease back

Anfrage

  • Sie wandeln Anlagevermögen in neuen finanziellen Spielraum
  • Sie schonen ihre Liquidität und nutzen Barzahlungsvorteile
  • Sie wickeln das Geschäft mit dem Lieferanten für Ihr Objekt selbst ab
  • Hersteller oder Lieferant mit Sitz im Ausland: kein Problem

Sale and Mietkauf back

Anfrage

  • Individuelle Vereinbarungen durch variable Ratenhöhen
  • Vermeidung von Liquiditätsengpässen in umsatzschwachen Monaten
  • Anpassung der Raten an saisonale Umsatzschwankungen
  • Geringere Raten in den Wintermonaten

Saisonraten

Anfrage

  • Die Leasingraten nehmen während der Vertragslaufzeit ab
  • Steuerliche Anerkennung erhöhter Erstraten in gewissen Grenzen

Degressiver Ratenverlauf

Anfrage

*außer an Wochenend- u. Feiertagen.

GUT, WENN ES SICH RICHTIG FÜR SIE ANFÜHLT.

Finanzierung ist nicht gleich Finanzierung und Leasing ist nicht gleich Leasing.
Unser Anspruch, immer die beste Lösung für Investitionen in Ihrem Maschinenpark zu finden, bietet optimale Vorteile und Freiheiten für Ihren Betrieb und Ihre Finanzsituation. Damit uns das gelingt, möchten wir folgende Fragen mit Ihnen beantworten:

  • Welches Finanzierungsmodell passt zu Ihnen?
  • Welches Objekt sollte wie finanziert werden?
  • Wann ist Mietkauf, wann ist Leasing sinnvoll?
  • Welcher Restwert ist betriebswirtschaftlich klug und entspricht dem Wertverlauf?
  • Wann ist für Sie ein degressiver, wann ein saisonaler Ratenverlauf wertvoller?
  • Welches Finanzierungsmodell ist so flexibel, dass Sie ohne hohe Zuzahlungen das Objekt tauschen können?
  • Warum sind Mietverträge nicht immer die beste Lösung?